Webseite sdbd.ch

Direkte Links und Accesskeys

Inhalt

 

Private Mandatstragende (PriMa)

Wer braucht eine Beiständin bzw. einen Beistand?
Freiwillige private Mandatstragende (PriMa)
Was bietet die KESB Bezirk Dielsdorf
Weiterbildung
Online-Umfrage

 

Wer braucht eine Beiständin bzw. einen Beistand?

Menschen können in Situationen geraten, in denen sie ohne Hilfe nicht mehr zurechtkommen mit den Aufgaben des täglichen Lebens. Gründe dafür sind verschiedene: psychische oder physische Krankheit, Behinderung, soziale Probleme, etc. Sie benötigen Unterstützung und Hilfe. In solchen Fällen kann die Erwachsenenschutzbehörde (KESB) eine Beistandschaft anordnen und eine Beistandsperson einsetzen. Eine Beistandschaft ist eine behördliche Massnahme gemäss Kindes- oder Erwachsenenschutzrecht des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB).

 

Freiwillige private Mandatstragende (PriMa)

Ohne den Einsatz von freiwilligen Helferinnen und Helfern wäre die Betreuung der vielen hilfsbedürftigen Menschen nicht gewährleistet. Neben Berufsbeiständinnen und Berufsbeiständen setzt die KESB Bezirk Dielsdorf deshalb auch auf freiwillige private Mandatstragende als Beistandspersonen. Freiwillige sind durch den regelmässigen Kontakt in der Lage, eine direkte Beziehung zum betreuten Menschen aufzubauen und können Probleme frühzeitig erkennen und lösen. Die betreute Person kennt seinen Beistand oder seine Beiständin persönlich und es kann ein Vertrauensverhältnis entstehen. Die Lebensqualität von Menschen in Heimen kann so zusätzlich gesteigert werden.

Es ist der KESB Bezirk Dielsdorf deshalb ein grosses Anliegen, Freiwillige zu finden, die bereit sind, schutzbedürftige Personen im Rahmen einer Beistandschaft zu begleiten. Die Erfüllung einer solchen Aufgabe ist immer auch eine persönliche Herausforderung und bietet Gelegenheit für vielfältige Kontakte und neue interessante Erfahrungen.

Falls Sie interessiert sind an der Übernahme einer Beistandschaft als PriMa bitten wir Sie, sich an die Fachstelle PriMa der KESB Bezirk Dielsdorf zu wenden. 


Was bietet die KESB Bezirk Dielsdorf

Privatpersonen, die sich bereit erklären, eine Beistandschaft für die KESB Bezirk Dielsdorf zu übernehmen, werden sorgfältig auf die Aufgabe vorbereitet und bei Schwierigkeiten beraten und unterstützt. Es besteht die Möglichkeit regelmässig an Weiterbildungsanlässen und Erfahrungsaustauschtreffen teilzunehmen. Zusätzlich wird allen eingesetzten Mandatstragenden zweimal pro Jahr ein Newsletter mit den wichtigsten Neuerungen, Fragen und Informationen zugestellt. Diese können auch unter den nebenstehenden Downloads eingesehen werden. 


Weiterbildung

Alle eingesetzten PriMa werden viermal pro Jahr zu themenzentrierten Weiterbildungsveranstaltungen eingeladen. Bei diesen Anlässen wird dem Erfahrungsaustausch viel Zeit eingeräumt. Die Teilnahme ist für eingesetzte PriMa kostenlos.

Termine 2017

16. Februar 2017            Der Rechenschaftsbericht

4. Mai 2017                    Weiterbildung für Angehörige

24. August 2017             Einführung Erwachsenenschutzrecht

9. November 2017          Tagesstrukturen für behinderte Menschen,
                                    Stiftung Vivendra

Die Weiterbildungen finden jeweils in den Räumlichkeiten der KESB Bezirk Dielsdorf statt.   

 

Online-Umfrage

Von Mitte Januar bis Ende März 2016 wurde unter allen privaten Beiständen und Beiständinnen eine Online-Umfrage über das Angebot der Fachstelle PriMa der KESB Bezirk Dielsdorf durchgeführt. Die detaillierten Umfrageergebnisse werden Ende April im Rahmen des nächsten Newsletters bekannt gegeben und auf der Homepage aufgeschaltet. Für die Teilnahme bedanken wir uns bei allen, die mitgemacht haben bestens.

Prima-Umfrage 2016