Herzlich willkommen beim Zweckverband Sozialdienste Bezirk Dielsdorf!

Fachstelle Suchtprävention

Tätigkeit

Die Fachstelle Suchtprävention Bezirk Dielsdorf setzt sich für Prävention und Gesundheitsförderung in den 22 Gemeinden des Bezirks ein. Unser Ziel ist es, Abhängigkeitserkrankungen vorzubeugen. Wir informieren, unterstützen und begleiten Fachpersonen aus allen gesellschaftlichen Bereichen. Ratsuchende Betroffene und Angehörige informieren wir in Kurzberatungen über Suchtthemen. Unser Angebot ist mehrheitlich kostenlos. Persönliche Beratungen sind kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym.

 

Die Fachstelle Suchtprävention Bezirk Dielsdorf ist Teil des Verbundes regionaler Suchtpräventionsstellen im Kanton Zürich. Die Tätigkeit des Verbundes wird durch Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich koordiniert.

Substanzen und Verhaltenssüchte

©BAG/prevention.ch

Substanzen

Gewisse Substanzen haben das Potential, abhängig zu machen. Dazu gehören:

  • – Rauchen (und andere Tabakwaren)
  • – Alkohol
  • – Cannabis
  • – Medikamente
  • – Weitere Suchtmittel wie Kokain, Heroin, Amphetamine, etc.

 

Mehr erfahren
©BAG/prevention.ch

Verhalten

Zu den Verhaltensweisen, welche Abhängigkeiten auslösen können, werden gezählt:

  • – Glücksspiel
  • – Kaufsucht
  • – Gamen
  • – Online-Konsum (z.B. Social Media)

 

Mehr erfahren

Präventionsfelder

©BAG/prevention.ch

Schulen

Wir begleiten Volksschulen, Berufs- und Mittelschulen bei Prävention und Gesundheitsförderung und unterstützen sie bei dabei, ihren Bildungs- und Erziehungsauftrage wirksam umzusetzen.

Mehr erfahren

Gemeinden

Bei Fragen von Gemeinden oder Behörden zu Jugendschutz, Problemen im öffentlichem Raum oder zu Gesundheitsförderung in der Gemeinde unterstützen wir Sie gerne.

Mehr erfahren

©BAG/prevention.ch

Jugend

Wir unterstützen und begleiten Trainer:innen, Leitende von Vereinen sowie Jugendarbeitende bei allen Themenbereichen rund um die Prävention und Gesundheitsförderung.

 

Mehr erfahren
©BAG/prevention.ch

Eltern & Familie

Für Elterngruppen sowie Fachpersonen im Bereich Familienarbeit bieten wir Unterstützung und Begleitung in den Themenbereichen Prävention und Gesundheitsförderung. Zudem bieten wir für Ratsuchende Jugendliche, Erwachsene, Eltern, Freunde oder Angehörige mit Fragen zu Sucht Kurzberatungen an.

Mehr erfahren

Prävention im Alter

Mitarbeitende der Spitex oder von Alters- und Pflegezentren beraten und begleiten wir bei der Erarbeitung von Handlungsrichtlinien oder Konzepten zur Früherkennung und Frühintervention.  Wir bilden Mitarbeitende oder freiwillig Tätige weiter zu Themen wie Sucht und Prävention und führen Informationsanlässe für Seniorinnen und Senioren durch.

Mehr erfahren
©BAG/prevention.ch

Betriebe

Möchten Sie Ihren Betrieb im Umgang mit suchtpräventiven Themen stärken oder stellen Sie in Ihrer Organisation Suchtprobleme bei Mitarbeitenden oder Lernenden fest? Wir unterstützen Sie mit konkreten Projekten und bei der Erarbeitung von Präventionskonzepten.

Mehr erfahren

Wann bin ich abhängig?

Von einer körperlichen oder psychischen Abhängigkeit ist die Rede, wenn jemand ohne eine bestimmte Substanz oder ein bestimmtes Verhalten nicht mehr sein kann. Der Alltag dreht sich vermehrt um den Konsum. Zudem werden immer grössere Mengen benötigt und es kommt zu Entzugssymptomen, wenn nicht mehr konsumiert wird. (ENSA Handbuch, 2019).

Schreiben Sie uns, wenn Sie ein Anliegen haben